Freitag, 31. Januar 2014

Beauty is where you find it * dankbar im Januar

Das Thema, das uns Nic in dieser Woche bei ihrem Photoprojekt gestellt hat, ist ein so wertvolles, dass ich mich schon den ganzen Monat darauf freue.
Wofür bin in diesem Monat dankbar?
Ich mag dazu gar nicht lange pseudophilosophieren, denn das gleitet schnell hinein in eine Phrasenschlacht.
Darum nur ein kurzer Gedanke dazu.
Dankbarkeit ist ein Geschenk, weil ich sie nicht selbst in mir herstellen kann. Ich kann mir nicht vornehmen, dankbar zu sein. Ich kann nur offen sein für das Wohlgefühl, wenn ich von meinen Erwartungen Abstand nehme und lernen, die Dinge, die geschehen in Dankbarkeit anzunehmen. 


Ich bin in diesem (und jedem anderen) Monat dankbar für Zeit, die ich mit meinen Liebsten verbringen kann, für die Gesundheit meiner Tiere, denen ein großer Teil meines Herzens gehört und für Licht ... in Form von Sonnenstrahlen an kalten Tagen, Lichterketten in den Fenstern auch wenn kein Weihnachten mehr ist und Licht im alltäglichen Beziehungschaos durch ehrliche Gespräche, Annäherung und das gemeinsame Wachsen an den Aufgaben des Lebens.


Wofür seid ihr dankbar?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

dein Wort

linkwithin

Das könnte dich auch interessieren